Aus Franz wird Helmut

Das Hamburger Franzbrötchen wird umbenannt

franzbrotchen_fool.jpg

Die Stadt hat entschieden: Nach der Umbenennung des Hamburger Flughafens in "Hamburg Airport - Helmut Schmidt" folgt nun die nächste Namensvetternschaft. Das Franzbrötchen soll ab sofort nur noch "Helmutbrötchen" heißen. Schon am Montag werden die ersten Backstuben den beliebten Plunderteig umbenennen.

Autor

Malte Brenneisen

Malte Brenneisen ist Journalist, Dozent und Mitherausgeber des Stadtmagazins "gentle rain".

Mehr von Malte

Es ist das Lieblingsgebäck der Hamburgerinnen und Hamburger: “Flach, süß und ein bisschen matschig” – so liegt das Franzbrötchen seit Jahrhunderten in den Ladentheken von Hamburger Backstuben und Kiosken aus. Das Feingebäck aus Plunder- oder Hefeteig gefüllt mit Zimt und Zucker darf heute in keinem Meetingraum und bei keinem Katerfrühstück mehr fehlen.

Aber warum Franz? Das fragte eine Petition im Netz und forderte einen neuen Namen – mit Erfolg!

Denn laut Wikipedia ist der Name “Franzbrötchen” möglicherweise ein Gruß an das französische Vorbild, das Croissant, das ebenfalls aus Plunderteig besteht und in Hamburg durch die Truppen Napoléons während der Hamburger Franzosenzeit (1806–1814) bekannt wurde. “Das Franzbrötchen gehört zu Hamburg wie der Michel, die Elphi oder der Hafen – und es sollte einen typischen Hamburger Vornamen haben” heißt es in der Petition. Der neue Namensgeber heißt “Helmut”.

“Das Franzbrötchen gehört zu Hamburg wie der Michel, die Elphi oder der Hafen."

Die Petition verbreitete sich im Netz rasend und das Helmutbrötchen fand – womöglich auch durch seinen Namensvetter, den Altkanzler Helmut Schmidt – schnell Fans. Nach der Umbennung des Hamburger Flughafens in Hamburg Airport – Helmut Schmidt wird nun auch der Hefeteig den “Helmut” im Namen tragen. Eine Liste mit Unterschriften der Petition ging bereits im Februar bei der Stadt ein und diese gab heute bekannt, dass eine entsprechende Gesetzesvorlage in Arbeit ist. Schon in der kommenden Woche wollen die ersten Bäckereien das neue “Helmutbrötchen” anbieten. Guten Appetit!