Aus der Küche an die Colonnaden

Von Freude

von_freude_004.jpg

Themen

2013 haben Natalie Warneke und Martin Schupeta ihre bisherigen Jobs gekündigt, um Bierbrauer zu werden. Von Freude heißt ihre Brauerei und der Name ist Programm. In der heimischen Küche, auf einer winzigen Versuchsanlage, entwickeln sie ihre Rezepte, die sie dann als sogenannte Gipsy-Brewer auf den größeren Anlagen anderer Brauereien umsetzen. In den Anfangsjahren verging kaum ein Food Market, auf dem die beiden nicht zu treffen waren. Die Arbeit hat sich ausgezahlt.

Mittlerweile gibt es ihre Biere wie ihre erste Kreation, das “Ale Primeur”, ein obergäriges Allroundbier mit belgischer Hefe, in zahlreichen Bars und besseren Supermärkten der Stadt. Im Laufe der Zeit haben weitere Bierstile das Programm erweitert und vor kurzem haben sich Warneke und Schupeta auch an die Königsklasse gewagt: Das eigene IPA.

Derzeit sind die beiden Von-Freude-Gründer dabei, ihren eigenen Flagship Store in den Colonnaden zu eröffnen. Dort kann man in Zukunft all ihre Biere kaufen. Außerdem gibt es dort Platz für Tastings und eine neue Versuchsbrauerei.

https://vonfreude.de/