Hamburgs VR-Hotspots

Fünf Angebote zum Abtauchen in virtuelle Welten

en hamburgahoi hamburg vr slider streamcaching roeler 01

Ihr wollt selbst mal Virtual Reality erleben, ohne eine teure VR-Brille zu kaufen? Wir haben fünf Empfehlungen in Hamburg zusammengestellt - für Zocker, Golfer oder Musikliebhaber. Für einige Angebote muss man nicht mal das Sofa verlassen.

Autor

Imke Wrage

Am liebsten schreibt Imke Wrage über Kunst, Literatur und Pop-Kultur. Ihr ständiger Begleiter: Ein Buch.

Mehr von Imke

Fotos: Roeler / PuttView

Die Realität ist nicht genug: Mit einer VR-Brille (in Nerd-Sprech: Head-Mounted-Display, kurz HMD) kann heute jeder mal kurz aus der echten Welt aussteigen. Das Sichtfeld wird weitgehend von Bildschirmen ausgefüllt, auf denen virtuelle Inhalte laufen – zum Beispiel Spiele, Animationen oder 360°-Videos. Bewegungssensoren in der Brille messen die Kopfbewegung, manche Systeme auch die Position im Raum. So kann man sich mehr oder weniger frei im virtuellen Raum bewegen.

Welche Räume das sein können? You name it. Forschungseinrichtungen wie das Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung betreiben VR-Präsentationsräume, in denen zum Beispiel Bauteile schon während der Entwicklung virtuell begutachtet werden können. Das Unternehmen Absolute Software baut Flugsimulatoren, digitale Fahrzeugkonfiguratoren oder virtuelle Messeauftritte. Game-Designer entwickeln Spiele, Künstler und Gestalter ganze virtuelle Welten.

Bei „Augmented Reality“ bleibt dagegen die echte Welt im Blick – der virtuelle Raum legt sich wie eine zweite Ebene darüber. Das können zum Beispiel umgebungsbasierte Einblendungen auf dem Smartphone sein. Jeff Koons virtueller Ballonhund im New Yorker Central Park existiert nur auf dem Bildschirm (was einen Graffiti-Künstler nicht davon abhielt, das virtuelle Werk nach seinen Vorstellungen umzugestalten).

Es ist also einiges los im virtuellen Raum. Aber genug geschnackt – hier sind fünf Orte in Hamburg zum Selbsterleben.

Speicherstadt digital

  • Hamburg ahoi VR Speicherstadt Digital
  • hamburgahoi hamburg vr slider speicherstadt roeler 02
  • Was aussieht wie die Arbeit der Zukunft, führt erstmal in die Vergangenheit. Am Kohleofen wartet schon: …

  • … Ein Hafenarbeiter aus der historischen Speicherstadt.

Bergeweise Kohle schaufeln, Waren verladen oder alte Maschinen bedienen: Die Ausstellung “Speicherstadt digital” im Dialoghaus führt in das Leben eines Hafenarbeiters vor rund 100 Jahren. Dafür stehen spezielle Virtual-Reality-Brillen und Controller zur Verfügung, mit denen ihr zum Beispiel die Arbeit im Kesselhaus der Speicherstadt nachspielen könnt. Die VR-Elemente wurden von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg entwickelt. Das virtuelle Erlebnis wird noch bis Ende März 2018 angeboten, es dauert 20 Minuten inklusive Einweisung. Wer Wartezeiten vermeiden möchte, kann sich vorher hier anmelden.

StreamCaching – Augmented Sound

  • hamburgahoi hamburg vr slider streamcaching roeler 01
  • hamburgahoi hamburg vr slider streamcaching roeler 02
  • An den Landungsbrücken gibt’s mehr zu hören als Möwen und Marktschreier …

  • … denn Künstler Jan Dietrich hat an diversen Orten in der Stadt Musik versteckt. Die auf den Stickern angegeben Links können mit dem Smartphone aufgerufen werden.

Eine gute Ergänzung für findige Stadt-Erkunder: Die Langzeit-Installation StreamCaching ergänzt die Idee von Geocaching um digitale Kunstwerke. Die Macher haben elf Kombinationen aus Musik und Visuals an ausgewählten Orten Hamburgs versteckt. Die kleinen Kunstwerke sind eigens für den jeweiligen Standort und dessen Umgebung, Architektur und Geschichte angefertigt. Abrufbar sind die “Hörpunkte” über kurze Links, die ihr auf eurem Streifzug durch die Stadt auf kleinen StreamCaching-Stickern findet. Einen Überblick gibt’s auch per Google-Maps-Karte.

TowerTag im Lazerfun Mundsburg

  • Hamburg ahoi VR Tower Tag
  • hamburgahoi hamburg vr slider towertag roeler 02
  • Hier geht’s zur Sache: Brille auf und ab auf’s virtuelle Schlachtfeld …

  • … das ganz friedlich beim Hamburg Startup VR Nerds am Monitor entsteht.

Die Variante für Zocker: In den markanten Hochhäusern der Mundsburg hat die europaweit erste TowerTag-Arena eröffnet. Der vom Hamburger Studio VR Nerds entwickelte Virtual-Reality-Shooter ist für mehrere Spieler ausgelegt. Ausgestattet mit einem „Laser-Tag-Phaser“ (anders gesagt: eine Spielzeug-Knarre) und einer Feedback-Weste bewegt ihr euch in einer virtuellen Welt voller 3D-Effekte, springt von Plattform zu Plattform und kämpft um den Sieg. Ziel des Spiels ist es, die gegnerischen Avatare zu „taggen“, ohne dabei selbst getroffen zu werden. Eine Runde dauert sechs Minuten, das Spiel ist auf vier Teilnehmer begrenzt.

PuttView in der Golflounge Hamburg

  • hamburgahoi hamburg vr slider puttwiew PuttView 01
  • hamburgahoi hamburg vr slider puttwiew PuttView 02
  • PuttView visualisiert die letzten Meter auf dem Green mit einem Lichtbogen …

  • … ein Coach kann die Spielsituation auf dem Tablet beobachten.

Eher ein Thema für Spezialisten: PuttView in der Golflounge Hamburg. Das Startup Viewlicity hat ein System entwickelt, das mit Hilfe von Augmented Reality das Golftraining verbessert. Der Anwendungsfall: Putten. Wegen der Neigung des Platzes rollt ein Golfball die letzten Meter bis zum Loch nur selten auf einer geraden Linie. Aus Platzneigung und gewählter Schlaggeschwindigkeit berechnet PuttView deshalb die Ideallinie von Ball zu Loch und visualisiert sie mittels eines auf den Boden gerichteten Beamers. Zusätzlich werden die Zielrichtung und die korrekte Fußstellung angezeigt. Steuerbar ist die Anwendung von Spieler oder Trainer per Tablet-App.

Rundum.Hamburg – in 360° durch die Stadt

  • hamburgahoi hamburg vr slider rundum 01
  • hamburgahoi hamburg vr slider rundum 02
  • Die Hamburger lieben ihre Hafenkräne …

  • aber auch der Kirchturm Michel ist auf Rundum.Hamburg nur einen Klick entfernt

An dieser Stelle etwas Eigenwerbung: Wenn ihr Hamburg in 360°-Ansicht entdecken wollt, ist der wohl beste Ort dafür die Online-Plattform Rundum.Hamburg. Egal ob Kenner der Hansestadt oder Tourist, ein Klick und du stehst mitten in der Elbmetropole. Die Perspektive ist frei wählbar. Alles was du tun musst, um dich umzuschauen: Dein Smartphone von rechts nach links bewegen. Unsere Autorin Andra Wöllert hat’s mal ausprobiert – und macht sich auf einen Trip durch die Elbmetropole, ganz ohne das Sofa zu verlassen …

Hamburgs VR-Hotspots im Überblick

Speicherstadt Digital

Dialoghaus
Alter Wandrahm 4
20457 Hamburg
http://www.speicherstadt-digital.de/

StreamCaching

Landungsbrücken
St. Pauli 1
20359 Hamburg
http://www.maupi-art.com

Lazerfun Mundsburg

Lazerfun Mundsburg
Winterhuder Weg 2 (Mundsburg Center)
22083 Hamburg
http://www.lazerfun-hamburg.de

Golflounge Hamburg

Golflounge Hamburg
Billwerder Neuer Deich 40
20539 Hamburg
https://www.puttview.com